• Home
  • Schulprofil
  • Kooperation

Kooperation

Der Idee der Inklusion folgend , gibt es seit Beginn des Schuljahres 2012/2013 eine Partnerklasse der Pestalozzi Schule Landshut an der Grundschule Carl-Orff .„Partnerklasse“ bedeutet, dass eine Regelschulklasse mit einer Förderklasse wie in einem Tandem zusammenarbeitet.
Die beiden Klassen haben jeweils ihr eigenes Klassenzimmer, ihren eigenen Stundenplan und eigene Lehrer. Die beiden Gruppen treffen sich so oft wie möglich und lernen auf vielfältige Weise gemeinsam: Sei es im Unterricht, bei Projekten, Ausflügen oder dem Schulleben. Die Lehrer arbeiten eng zusammen und tauschen sich rege aus, um das Lernangebot auf allen Niveaustufen zu gewährleisten.

Pädagogische Zielsetzung

  • In einer Partnerklasse werden Schüler mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in einigen Fächern zusammen mit Schülern einer Regelschulklasse unterrichtet.
    Eine Partnerklasse ist somit ein schulorganisatorisches Modell, das zum Ziel hat, gemeinsamen Unterricht und gemeinsames Schulleben von Schülern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf zu ermöglichen.

  • Grundlegendes Ziel ist die Vermittlung eines Menschenbildes, nach dem Vielfalt als Normalität und Chance begriffen wird.20150625 095325

  • „Wenn Erziehung und Unterricht auf das Leben in dieser Gesellschaft vorbereiten soll, dann muss in der Schule die Normalität des Verschiedenseins erfahrbar werden. Gemeinsames Lernen kann Schülerinnen und Schüler mit und ohne Beeinträchtigung zu einem vorurteilsfreien miteinander Leben befähigen. Die sich entwickelnden positiven Einstellungen verbessern langfristig die Integrations-möglichkeiten für Menschen mit Beeinträchtigungen.“ (Lehrplan für den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung)

  • „Im Rahmen der Integrationsbemühungen durch Kooperation entwickeln Grund- und Förderschulen Formen des Miteinanderlernens und Miteinanderlebens und schaffen so ein Fundament für gegenseitiges Verständnis und Normalität im Umgang miteinander.“ (Lehrplan Grundschule)

  • Partnerklassen sind somit Teil des pädagogische Konzeptes „Integration durch Kooperation“

Aktuell lernen 10 Schüler/innen der G2 in Kooperation mit der Klasse 2b an unserer Schule.

 

IMG 20160201 WA0002IMG 20160201 WA0003IMG 20160201 WA0005IMG 20160201 WA0006

Kontakt

Grundschule Carl Orff
Lortzingweg 8
Landshut
84034
0871 / 96 58 58 50
0871 / 96 58 58 590
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer ist online

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelles

Sehr geehrte Eltern, liebe Kinder, verehrte Gäste,

seit einigen Wochen läuft der Schulbetrieb wieder und die gewohnten Abläufe finden mehr und mehr ihren Platz. Seit geraumer Zeit finden an der Grundschule Carl Orff die Pooltestungen statt. Dies geschieht mittlerweile routiniert und unaufgeregt, die Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen machen das ganz prima!

Hier einige Hinweise :

  • Unabhängig von der 7-Tage-Inzidenz findet für alle Schülerinnen und Schüler Präsenzunterricht statt.
  • Die Teilnahme am Unterricht ist für alle nicht geimpften und nicht genesenen Schülerinnen und Schülern nur mit dem Nachweis eines negativen Testergebnisses möglich.
  • Negativnachweise sind durch regelmäßige Testungen in der Schule möglich. Alternativ kann ein negatives Testergebnis auch künftig durch einen Test erbracht werden, der außerhalb der Schule von medizinisch geschultem Personal durchgeführt wurde. Zu beachten ist, dass ein solcher Test vor höchstens 48 Stunden (PCR-Test) bzw. 24 Stunden (PoC-Antigentest) durchgeführt worden sein darf. Folgende Testverfahren sind möglich:  
    - ein maximal vor 48 Stunden durchgeführter PCR-Test, ein POC-PCR-Test oder ein weiterer
    Test nach Amplifikationstechnik (Vorlage 2x pro Woche),als Testtage bieten sich dabei Sonntag und Dienstag/ Mittwoch oder Montagmorgen (vor dem Schulbesuch) und Dienstag/Mittwoch an.
    - ein maximal vor 24 Stunden durchgeführter POC-Antigentest (Vorlage 3x pro Woche).Bei einem POC-Antigentest muss der Nachweis Sonntag, Dienstag und Donnerstag oder Montagmorgen (vor dem Schulbesuch), Dienstag und Donnerstag vorgelegt werden.
  • Da gemäß § 3 Abs. 5 Nr. 2 der 14. BayIfSMV Schülerinnen und Schüler getesteten Personen vom Grundsatz her gleichgestellt sind (auch in den Ferien), ist die Ausstellung eines „Corona-Selbsttest-Ausweises“ für außerschulische Zwecke künftig nicht mehr notwendig. Sollten Sie als Eltern der Grundschule Carl Orff für Ihr Kind dennoch einen Nachweis benötigen, wenden Sie sich bitte an die Schule.
  • Die Maskenpflicht entfällt ab dem 04.10.2021 im Unterricht, bei sonstigen Schulveranstaltungen und in der Mittagsbetreuung, auch wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gewahrt werden kann. Dies gilt für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrkräfte und sonstige an der Schule tätigen Personen.
    Ansonsten besteht – wie bisher – im Inneren des Schulgebäudes außerhalb des Unterrichts (z. B. auf den Gängen und im Treppenhaus) Maskenpflicht. Im Außenbereich der Schule (z. B. auf dem Pausenhof) muss keine Maske getragen werden. Wenn jemand trotzdem freiwillig eine Maske tragen möchte, ist dies selbstverständlich möglich.

  • Für alle anderen Personen gilt die Maskenpflicht (Op- Masken oder FFP2- Masken) in der Schule und auch auf dem Schulgelände!

  • Die Beurlaubung von Schülerinnen und Schülern ist weiterhin möglich, die Versorgung mit dem Unterrichtsstoff erfolgt wie im Krankheitsfall (Absprache mit den Lehrkräften!)

  • Schriftliche Leistungsnachweise (Proben) können nur in Präsenz und nach Negativtestung abgelegt werden.
  • Regelmäßiges Händewaschen, Niesetikette, Hygiene, Abstand von 1,5 m (wenn keine Maske getragen werden kann) sind weiterhin einzuhalten.
  • Quarantäneregeln: bei einem positiven Fall gilt Quarantänepflicht nur für unmittelbare Kontaktpersonen (s. unter: Infos zu Corona > KMS vom 09.09.21).
  • Unterstützungs- und Beratungsmöglichkeiten bei psychischen und sozialen Belastungen bieten neben den Lehrerinnen und Lehrern die Ansprechpartner der Staatlichen Schulberatung (www.schulberatung.bayern.de), Beratungslehrer an den Schulen sowie Schulpsychologinnen und Schulpsychologen.
  • Informationen finden Sie auch unter www.km.bayern.de und unter Infos zu Corona auf unserer Homepage.

Anmeldeformulare für die Mittagsbetreuung können Sie unter Schulfamilie-Mittagsbetreuung runterladen und ausdrucken.
Die Jugendsozialarbeit steht weiterhin telefonisch (0170/5410398) und per E-Mail (pia.hofstaetter@landshut.de) für Eltern und Kinder zur Verfügung!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen guten Start in das neue Schuljahr und freue mich darauf, alle Kinder an der Grundschule Carl Orff wieder zu sehen!

Mit herzlichen Grüßen

gez.
Beate Loria, Rektorin